FSG-Triathlon 2017 am Zieselsmaar

Nach den üblichen Vorbereitungen, der Erfassung der Teilnehmern und der Startnummernausgabe sowie der Begrüßung durch unseren ersten und zweiten Vorsitzenden des FSB Erftland-Ville konnte der diesjährige FSG Triathlon zum 22. Mal gestartet werden.

Pünktlich um 11 Uhr stürtzten sich alle 18 Teilnehmer unter Beifall zahlreicher Gäste in den von der Sonne aufgeheizten Zieselmaar.

Mit ebenfalls viel Beifall wurden die Schwimmer nach 500m Schwimmen am Ufer des Sees empfangen und auf die Fahrradstrecke begleitet. Es folgten 17.5 km Fahrradfahren außerhalb des Vereinsgeländes. Die letzte Disziplin von 5km Laufen führt 4mal über unseren wunderschönen Rundweg um das Zieselsmaar. Auch wenn die Hitze schon manchen Sportler ins Gesicht geschrieben stand, kamen bis auf einen Teilnehmer alle wohlbehalten im Ziel an. Leider musste ein Teilnehmer wegen eines technischen Defektes am Fahrrad vorzeitig aufgeben.

Im Teilnehmerfeld waren 6 Frauen, 11 Männer und leider diesmal nur eine Mannschaft. Wir konnten unter anderem auch ein Teilnehmer vom Britischen Naturismus begrüßen, also war dieses Jahr unser Triathlon ein internationaler Wettbewerb.

Als erster überquerte Ronja in einer fantastischen Zeit von 1:07:29 die Ziellinie, gefolgt von unserem britischen Teilnehmer Robert mit einer ebenfalls fantastischen Zeit von 1:08:35. Ihnen folgten Artur, Klaus, Hansi, Andreas, Manfred, Michael, Janine, Helmut, Eva, Hartmut, Iris, Lothar, Josef und Ulla.

Die Mannschaft der Terkkies reite sich in einer Zeit von 1:35:40 ins Teilnehmerfeld ein.

Ganz besonders viel Spaß hatten die Kids beim Formel 1 Rennen auf den Bobbycars in unserer Rennarena. Natürlich Erreichten auch hier alle sehr schnell das Ziel. Als Belohnung gab es dann zuerst mal ein Eis.

Danach konnten alle noch mal kräftig Sonne tanken, in Ruhe im See Schwimmen viel plaudern und sich vom Triathlon erholen. Mit der Urkundenverteilung endete diese wieder einmal sehr schöne sportliche Veranstaltung.

Vielen Dank an alle Sportler für einen fairen Wettkampf, an alle Zuschauer, die mit ihrem Beifall die Leistung der Teilnehmer anerkannt haben. Ein ganz besonderer Dank gebührt auch allen Helfern, die beim Auf- und Abbau, als Streckenposten, Zeitnehmer und Rundenzähler geholfen haben und natürlich dem gesamten Auswerteteam.

Es macht einfach Spaß in einem starken und zuverlässigen Team zu arbeiten und wir freuen uns im nächsten Jahr auf den 23. FSG-Triathlon am Zieselsmaar.

Wolfgang Krämer